Verena Bentele in Print und Online, Radio und TV (Auswahl)

Südkurier, 3. Juli 2014

An nur einem Tag quer durch Norwegen
➤ Blinde Verena Bentele radelt 540 Kilometer in 22 Stunden
➤ Zusammen mit Alex Heim schafft sie die Tour auf Tandem
➤ Europas längster Radmarathon von Trondheim nach Oslo
➤ Behindertenbeauftragte der Regierung zieht daraus Kraft

> Download PDF
> Link

www.brikada.de (Online-Frauenmangazin), 27. Juni 2014

Mit Pythagoras durch Norwegen -
Paralympics-Star Verena Bentele radelt mit Kopfrechnen

> Link

ZDF, „Pelzig hält sich“, 8. April 2014

Studiogast

> Link

Wirtschaftswoche, 13. März 2014

Großes Interview: Durch Grenzüberwindung lernt man sich kennen

„An Handicaps entwickeln wir uns weiter, sagt Verena Bentele. Die Personalberaterin ist von Geburt an blind und zählt zu den erfolgreichsten behinderten Wintersportlerinnen weltweit.“

> Link zur Online-Version

Emotion, Ausgabe April 2014, erschienen am 12. März 2014

2 Seiten Porträt im Dossier zum Thema „Grenzen überwinden“

SAT 1, „So gesehen – der Talk am Sonntag“, 9. März 2014

Studiogast

> Link

Brigitte, 26. Februar 2014

Rubrik „Eine Frau“ (1 Seite)
„Ohne Vertrauen in andere Menschen könnte sie nicht allein mit dem Zug fahren und aus der Kilimandscharo-Besteigung mit einem befreundeten Paar wäre auch nichts geworden…“
> Download PDF
(Quelle: www.brigitte.de)

SWR, „Landesschau", 25. Februar 2014

Studiogast
> Link

ZDF, „Volle Kanne“, 25. Februar 2014

Studiogast
> Link

• Bayerisches Fernsehen, „Abendschau“, 24. Februar 2014

Studiogast
> Link

Augsburger Allgemeine, 22./23. Februar 2014

Vertrauen kann man trainieren
„Buch: Warum man Verantwortung abgeben sollte. Die blinde Athletin
Verena Bentele beschreibt es.“
> Download PDF (Quelle: Augsburger Allgemeine, Onlineauftritt www.augsburger-allgemeine.de)

NDR Talkshow, 21. Februar 2014

Sportlerin und Mental-Trainerin Verena Bentele (12:00 min)
„2011 beendete die blinde Ausnahmeathletin ihre sportliche Karriere und
arbeitet als Top-Referentin und Coach. Ihre Botschaft: Wirklich blind
ist nur, wer nicht vertrauen kann!“
> Link

Handelsblatt, 21./22./23. Februar 2014

„Ständige Kontrolle ist anstrengend"

„Die blinde Biathletin Verena Bentele hat die Paralympics gewonnen, coacht Wirtschaftsbosse und ist die neue Behindertenbeauftragte der Bundesregierung – als erste Nichtpolitikerin. Mit Kirsten Krumrey spricht sie über die Kunst des Vertrauens und die Gefahr von Enttäuschungen.“
> Download als PDF

FÜR SIE, 17. Februar 2014

„Nur wer sich öffnet, kommt weiter“
Die blinde Ex-Biathletin Verena Bentele (31) weiß genau, warum Vertrauen auch für Sehende wertvoll ist
> Download PDF

• Bayerisches Fernsehen, 2. Februar 2014

Lebenslinien: Schnell und gefährlich – Das Leben der Verena Bentele (Wiederholung 44 min)

„Im Januar 2009 stürzt die blinde Weltklasse-Biathletin Verena Bentele und bleibt schwer verletzt liegen. Ihre hart erarbeitete Karriere scheint am Ende. Trotz des Rückschlags und körperlicher Einschränkungen tritt die ehrgeizige junge Frau nur ein Jahr später bei den Paralympics 2010 in Vancouver wieder an – und holt fünf Mal Gold…“
> Link

• Bayerisches Fernsehen, 10. Dezember 2013

Paralympics 2014: Die ARD-Berichterstattung aus Sotschi
„Nicht zuletzt dank besonderer Sportlerpersönlichkeiten wie Verena Bentele (Biathlon und Langlauf), Gerd Schönfelder (Ski alpin) oder Kirsten Bruhn (Schwimmen) sind die Paralympics mehr und mehr aus dem Olympischen Schattendasein herausgetreten... Im Wintersport haben Verena Bentele und Gerd Schönfelder ihre aktive Karriere mittlerweile beendet, nun werden sie bei den Übertragungen im Ersten den Moderatoren und Reportern als sympathische und fachkundige Experten zur Seite stehen…“
> Link

• Bayern 3, 27. November 2013

„Mensch Otto“

„… Sie betont gerne, dass ihre Behinderung sie nie darin „behindert“ hat, ein „normales“ Leben zu leben.“
> Link

• ARD Mittagsmagazin, 21. November 2013

Was macht glücklich? Die Sportlerin Verena Bentele
„Verena Bentele ist von Geburt an blind und kann nur hell und dunkel sehen. Für sie ist das kein Thema, weil sie nur die Chance hat, ihr Leben als Blinde zu leben. Was bedeutet für die Ex-Biathletin Glück?...“
> Link

• Südkurier, 18. November 2013

Verena Bentele sportlich und privat
„Ausgerechnet eine blinde Profisportlerin wählt sich für ihren Vortrag im Hegau-Jugendwerk den Titel: „Gute Aussichten“… Danach waren sich die Zuhörer einig: Unglaublich, was die blind Geborene geschafft hat… Sie will die Menschen motivieren, ihnen Mut machen: „Im Vordergrund soll immer stehen, was man kann – und nicht, was man nicht kann!“… Privates machte den Vortrag besonders interessant. Schon als Kind habe sie die Bewegung geliebt und immer versucht, ihre Grenzen auszutesten. Sie sei zum Beispiel mit ihrem ebenfalls blinden Bruder aufs Dach geklettert, zum Glück sei nichts passiert. „Gut, dass unsere Eltern das nicht wussten.“ Ihre Brüder sind Rad gefahren, also wollte sie das auch – mit dem Tandem. Dann habe sie mit Judo angefangen und dabei Durchhaltevermögen geübt und gelernt, dass man Respekt vor dem Gegner zeigen muss… Verena Bentele begeisterte durch ihr spannendes, unterhaltsames Erzählen, „Ich könnte noch stundenlang zuhören“ war der Kommentar vieler Besucher. Sie hatten lernen können, dass Durchhalten sich lohnt.“
> Link

• Münchner Merkur, 15. November 2013

Mit den Ohren zielen
„… Bei den Paralympics in Sotchi wird Verena Bentele erstmals als TV-Kommentatorin in Aktion sein. „Ich kann mir die Wettkämpfe wenigstens live anschauen – und muss nicht vor dem Fernseher auf der Couch rumflezen. Das wäre schon schlimm gewesen“, sagte sie zu ihrer neuen Reporter-Rolle. Mit Bedauern kommentierte die 32-Jährige dagegen, dass aufgrund des 0:4 im Bürgerentscheid 2022 weder Winterspiele noch Paralympics in München stattfinden werden. „Es ist nicht gelungen, den Leuten das Gefühl und die Werte von Olympia und Paralympics zu vermitteln“, so Bentele. Dabei hätte man zuletzt bei den Sommerspielen in London 2012 erlebt, welche Begeisterung im Zeichen der fünf Ringe entfacht wurde: „Da brach ein richtiges Paralympics-Fieber aus. Das hätte ich mir auch für München gewünscht.“

• www.netzathleten.de, 14. November 2013

Shoot-Out: Verena Bentele vs. Kati Wilhelm
„… Bei den Paralympischen Spielen und Wettbewerben schießen die sehbehinderten Athleten mit Hilfe von Infrarot-Gewehren. Gezielt wird mit akustischer Unterstützung, dicke Ohrhörer tragen die Sportler, um sich voll auf die Zielgeräusche konzentrieren zu können. Kati Wilhelm schoss viermal rot, einmal grün bei ihrem ersten Mal. Immerhin. „Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwierig ist“, gab die 37-Jährige zu. Verena Bentele schoss fünfmal grün. … Auf Einladung des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) trafen sich die beiden erfolgreichen Olympioniken auf der Olympiaschießanlage von München 1972 zu einem „Duell“ mit dem Blinden-Gewehr. Wilhelm hatte keine Chance gegen die blinde Konkurrentin… Anders als beim olympischen Biathlon steht die Zielscheibe für die Blinden nur in zehn Metern Entfernung. Auch wird nur im Liegen geschossen, die Gewehre sind wegen der Verdrahtung zum Ziel am Schießstand befestigt und werden nicht auf dem Rücken der Läufer durch das Gelände getragen. Verena Bentele fordert jedoch eine Regelreform: „Ich bin absolut dafür, dass die Läufer in Zukunft mit ihren eigenen Gewehren unterwegs sind. Es ist kein Problem, die Waffe am Schießstand mit der Technik zu verbinden.“…“
> Link

• www.sport1.de, 13. November 2013

Paralympics: Bentele kritisiert Sportförderung
„Der Paralympics-Star beklagt bei SPORT1, dass behinderten Athleten Geld und Wertschätzung fehle…“
> Link

• Süddeutsche Zeitung, 6. November 2013

Engagement in München – Macher im Sport
„Verena Bentele, 31, Stimme der Behinderten: Nach zwölf Paralympics-Siegen bestieg die blinde Biathletin den Kilimandscharo, beriet Christian Ude im Wahlkampf und fordert mehr Schulsport.“

• Schwäbische Zeitung, 4. November 2013

Verena Bentele: Zuerst auf den Kilimandscharo, dann zum Radmarathon
„Im Frühjahr hat sie den Kilimandscharo bestiegen, im Juni an Europas längstem Radmarathon „Trondheim-Oslo“ teilgenommen. 2014 will sie einen Marathon laufen. Der sehbehinderten Sportlerin Verena Bentele, die zwölf Goldmedaillen bei Paralympics und vier Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften errungen hat, wird es nicht langweilig. Auch nicht, nachdem sie 2011 ihre sportliche Laufbahn an den Nagel gehängt hat… Um Sport geht es auch bei ihrem weiteren Engagement… Dass ihr zudem Kinder und Jugendliche am Herzen liegen, ist kein Geheimnis. Deshalb bringt sie sich bei dem Projekt SV Zukunft ein, bei dem prominente Profisportler und erfahrene Managementtrainer für Jugendliche mit schwieriger Perspektivlage aktiv werden. Grundziel ist, die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Auch Verena Bentele hat hier schon in vielen bayerischen Schulen Jugendlichen nahe gebracht, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen…“

• www.rollingplanet.net, 30. September 2013

Verena Bentele moderierte – Olympia-Votum für München 2022
„Starke emotionale Waffe“: Der blinden Ex-Biathletin kommt bei einer möglichen deutschen Bewerbung eine besondere Rolle zu... Heute präsentierte die blinde Ex-Biathletin das Konzept der bayerischen Landeshauptstadt für das Großereignis… Verena Bentele hatte die Präsentation moderiert – die auch im Saal mit viel Beifall bedacht wurde… Die Paralympics-Ikone war schon bei der letztlich erfolglosen Münchner Bewerbung für Olympia 2018 involviert gewesen und fungierte damals laut Ude als „starke emotionale Waffe“. Tatsächlich lieferte sie im Juli 2011 bei der IOC-Wahlsitzung für die Winterspiele 2022 einen beeindruckenden Auftritt ab. „Ich kann nicht sehen, was sie gesehen haben, aber ich kann ihre Begeisterung spüren“, warb sie um Stimmen und verabschiedete sich mit den Worten: „Wir sehen uns in München.“
> Link

• Abendzeitung online, 21. Juni 2013

540 Kilometer auf dem Rad Verena Bentele: „Spannend ist: Steh ich das durch?“
„Die blinde Ex-Biathletin Verena Bentele fährt am Wochenende auf dem Tandem 540 Kilometer. „Ich will an meine Grenzen kommen, ich will merken ,Hier bin ich am Anschlag’“, sagt die Münchnerin Verena Bentele, die blinde Ex-Biathletin und Ex-Langläuferin, die in ihrer Profikarriere eigentlich schon alles gewonnen hat, was man gewinnen konnte. Sie braucht den Adrenalin-Kick, auch im Profisportler-Ruhestand. An diesem Wochenende fährt sie beim Radrennen „Styrkeprøven“ von Trondheim nach Oslo. Sie fährt Tandem, denn Bentele ist blind. Vorne auf dem Rad sitzt Wettkampfpartner Alexander Heim, hinten sie. „Wie beim Biathlon oder Langlauf spielt das Vertrauen in den Partner eine große Rolle. Aber ich bin es nicht anders gewöhnt und verlasse mich voll auf die Ansagen von Alex. So wie die, dass ich mitbremsen soll, mich in die Kurven mit hineinlege oder auf seine Ansage bei Bergabfahrten in den Wiegeschein wechsele.“ … „Oft sitze ich schon um fünf oder sechs Uhr auf dem Hometrainer und fahre meine ersten Kilometer.“ Aber der Kick ist es ihr wert. Die nächste Herausforderung hat sie sich schon ausgesucht: Sie will im Oktober den München-Marathon mitlaufen – und vielleicht mal einen Triathlon.“

Münchner Merkur, 8./9. Juni 2013

Die Eroberin der Herzen – Ex-Biathletin Verena Bentele macht Wahlkampf für die SPD
„Früher sammelte sie Goldmedaillen, jetzt erobert sie Wählerherzen: Verena Bentele, 31, einst beste blinde Biathletin der Welt, hilft jetzt der SPD und berät deren Spitzenkandidat Ude. Die Partei, heißt es, könne noch viel von ihr lernen – zum Beispiel, wie man die Menschen verzaubert.“
> Download als PDF

Süddeutsche Zeitung, 8./9 Juni 2013

„Jeder Mensch hat tolle Fähigkeiten“
„Die blinde Goldmedaillen-Gewinnerin Verena Bentele ist als freie Personalberaterin tätig. Ein Gespräch über Inklusion, Berührungsängste und ihre Rolle als Vorbild.“
> Download als PDF (© Süddeutsche Zeitung GmbH, München. Mit freundlicher Genehmigung von http://www.sz-content.de (Süddeutsche Zeitung Content)"

• Stern online, 27. Mai 2013:

Verena Bentele: Blind, Olympiasiegerin und Beraterin von Christian Ude
„Verena Bentele ist seit ihrer Geburt blind - und Biathletin von Weltrang. Die Goldmedaillengewinnerin stieg dann ins Team des bayerischen SPD-Spitzenkandidaten Ude ein. Warum?“
> Link

• Stuttgarter Zeitung, 11. April 2013

„Höhen und Tiefen einer Karriere. Mit Verena Bentele auf Berg-und-Tal-Fahrt“
Verena Bentele spricht in der Zahnradbahn über die Bilder in ihrem Kopf.
> Link

• www.trax.de – Das Outdoorportal, 19. März 2013

Verena Bentele: Blind auf den Kilimandscharo
„… Verena Bentele (31), von Geburt an blind, ist die erfolgreichste deutsche Behindertensportlerin aller Zeiten: Im Biathlon und im Langlauf hat sie zwölf Goldmedaillen bei Paralympics und vier Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften erreicht. Zusammen mit ihrem Begleitläufer Thomas Friedrich wurde sie unter anderem als Weltbehindertensportlerin 2011 ausgezeichnet. Bentele: „Wir können als Vorbild dafür dienen, was man mit Teamwork erreichen kann.“ … In der einen Hand hielt Bentele bei den Besteigungen eine locker hängende Seilschlinge, befestigt am Rucksack ihrer Begleiterin Annika Wechner und ihrem Bauchgurt. In der anderen Hand hatte sie einen Wanderstock zur Orientierung und zum Abstützen, vor allem bei den abfallenden Passagen. Für Bentele als blinde Bergsportlerin gilt wohl umso mehr, der Weg ist das Ziel: „Richtig Spaß gemacht hat mir vor allem, über Felsen zu klettern und mich an Wänden entlang zu hangeln, wo es direkt daneben 100 Meter herunterging…“
> Link

• Münchner Merkur, 12. März 2013

„Ich wollte mich mal wieder richtig quälen“
„Die sehbehinderte Ex-Biathletin Verena Bentele bestieg in sechs Tagen den 5895 Meter hohen Kilimanjaro“
> Download als PDF